Zurück

08.12.2015

Werbung mit kleinem Budget

Frischer Wind fürs Image

Ein grünes Sparschwein als Drahtseilkünstler
© Shutterstock

Welche Werbemaßnahmen kann ein kleines Unternehmen sinnvoll über eine Agentur durchführen? Oder müssen Handzettel und Mund-zu-Mund-Propaganda reichen? Zwei Praxisbeispiele zeigen einen möglichen Weg.

Traditionsbewusstsein – jahrzehntelange Erfahrung – Familienbetrieb. Dafür stehen die Dachauer Unternehmen Trachten Ullmann und Autohaus Stock. Was aber haben ein Trachtenladen und ein Autohaus sonst gemeinsam? Auf den ersten Blick nicht viel. Wer jedoch den Außenauftritt von beiden Traditionsunternehmen in den letzten Jahren genauer betrachtet, wird einige Parallelen feststellen.

Tracht mit Liebe zum Detail – aus der hauseigenen Produktion

Großflächenplakat von Uhlmann zur Vorstellung der neuen Dirndl-Kollektion

Seit 2010 wirbt der Familienbetrieb nicht mehr nur mit Anzeigen in diversen Lokalzeitungen, sondern setzt vielmehr punktuell auf Großflächenplakate und Radiospots bei Lokalsendern.

Die eigens kreierten Dirndl-Modelle der Designerin Melanie Ullmann sind jedes Jahr ein Highlight in der Dachauer Trachtenszene. Für jede Kollektion werden besondere Werbeshootings veranstaltet, deren Ergebnisse dann für verschiedene Werbemotive verwendet werden. Der Einsatzzeitraum der Motive ist hauptsächlich während der Volksfest- und Oktoberfestzeit. Die ansprechenden Motive sind vor allem auf Anzeigen sowie auf Großflächen in Dachau und Umgebung zu sehen.

Eine einheitliche CI ist gerade auch für kleinere Unternehmen enorm wichtig. Das stärkt die Wahrnehmung bei den Kunden und erhöht automatisch den Werbedruck. Eine ansprechende, nutzerfreundliche Webseite sowie ein dazu passender Facebook-Auftritt gehören ebenfalls zum Standard.

Ein Autohaus zwischen Tradition und Moderne

Großflächenplakat für den Wintercheck beim Autohaus Stock: Durch die Beine eines Weihnachtsmann hindurch sieht man ein querstehendes Auto.

Auch das Autohaus Stock wollte 2014 weg vom verstaubten Image, weg von falschen Assoziationen und weg von der reinen Markenkommunikation der angebotenen Fahrzeuge. Die Werte des Autohauses, das bereits seit drei Generationen von der Familie Stock geführt wird, wurden für eine positive Imagestärkung verwendet.

Bei Auto Stock wird vor allem der persönliche und kompetente Service groß geschrieben. Die Nähe zum Kunden und das Einfühlungsvermögen für seine Wünsche und Bedürfnisse sind dem Dachauer Autohaus wichtig. Mit Rücksicht auf die bisherigen Zielgruppen sowie Fokus auf junge Käufer wurde das Image aufpoliert: frischer, moderner und lebendiger.

Das Autohaus erhielt eine neue, modernere CI, die sich auf der Webseite, im Social Media Bereich sowie auf Anzeigen- und Großflächenmotiven entsprechend widerspiegelt. Darüber hinaus wurden witzige Radiospots bei einem regionalen Sender realisiert.

Kleines Budget – große Wirkung

An diesen Beispielen kann man erkennen, dass sich ein konzeptionell durchdachter und visuell ansprechender Außenauftritt auch für kleinere Unternehmen lohnt. Die Mediakosten für eine Großflächenkampagne oder auch für die Produktion und Schaltung von regionalen Radiospots sind überschaubar und bereits mit kleineren Budgets zu realisieren. Eine Großfläche kostet beispielsweise je nach Standort im Schnitt ca. 20 Euro/Tag, gebucht wird jeweils nach Dekaden (zehn bis elf Tage). Für die Produktion der Anzeigen und Radiospots lassen sich vorab Angebote einholen.

Bei Fragen können Sie sich gerne direkt an die Redaktion wenden. Wir stehen Ihnen per Email oder auch über Facebook für Fragen zur Verfügung.

Autor: Claudia Summerauer
Autorin Claudia Summerauer

Die studierte Kommunikationswissenschaftlerin arbeitet seit 10 Jahren als Projektleitung in der Werbebranche und schreibt nebenbei Artikel direkt aus ihrem Berufsleben. Als echtes Münchner Kindl liebt sie die Berge und Seen und macht in ihrer Freizeit das Münchner Umland unsicher.